Image

Verbriefungen: Wachstumsmarkt der ungeahnten Möglichkeiten

Der Finanzmarkt ist für viele ein undurchsichtiges Feld - und seit der Finanzkrise latent negativ belastet. Besonders das Instrument der Verbriefung. Denn selbst diejenigen, die in Sachen Finanzen nur das nötigste tun, wie ein Konto zu besitzen, haben hier oft ein schlechtes Gefühl in der Magengegend. Dabei ist ihr Ruf viel schlechter als verdient - denn eine gut gemachte und saubere Verbriefung kann eine geniale Anlagemöglichkeit sein...

Für professionelle Anleger sind sie seit mehr als zwanzig Jahren ein nützlicher Portfoliobaustein: Verbriefungen. Dabei werden regelmäßig auftretende Zahlungsströme – beispielsweise aus Zinserträgen oder Einkünften aus Infrastruktur, wie etwa Solarkraftanlagen, investierbar gemacht. Im Vergleich zu klassischen Anlageklassen, wie beispielsweise Anleihen, können Verbriefungen attraktivere Renditen bieten. Dies liegt vor allem daran, dass Verbriefungen sehr individuell konzipiert werden können, wodurch am Markt Komplexitätsaufschläge entstehen. Um sich mit der Anlageklasse auseinanderzusetzen und geeignete Vehikel passgenau zu identifizieren, ist häufig die Unterstützung erfahrener Experten nötig. Mit dem richtigen Knowhow,  kann es Investoren gelingen, Komplexitätsprämien zu vereinnahmen und auf diese Weise Überrenditen zu erzielen.

Darum haben Verbriefungen die Krise längst hinter sich gelassen

Noch während der Finanzkrise sind Verbriefungen auf US-Immobilienkredite mit geringer Bonität in Verruf geraten und haben manch eine Bank an den Rand des Ruins gebracht. Jedoch umfasste die damalige Krise lediglich einen Teil des vielschichtigen Verbriefungsmarktes. Wie Daten des European Data Warehouse (EDW), einer Tochtergesellschaft der Europäischen Zentralbank, zeigen, wächst vor allem der europäische Markt für Verbriefungen in einigen wenigen und als solide geltenden Anlageklassen. Beispiele sind Kredite auf private Wohnimmobilien, Kraftfahrzeuge sowie forderungsbesicherte Wertpapiere (CDOs). Letztere haben vor allem im Zuge von Solvency II eine starke Nachfrage seitens Versicherungen erhalten. Da diese Anlegergruppe nach neuer Regulatorik bis zu 49 Prozent Eigenkapitalunterlegung leisten muss, ist die Nachfrage nach CDOs sprunghaft angestiegen. Der Hintergrund: Diese besicherten Wertpapiere können mit einem Rating versehen und müssen dann mit weniger Eigenkapital hinterlegt werden. So entstehen für Versicherungskonzerne neue Spielräume trotz strengerer aufsichtsrechtlicherer Vorgaben.

Neue Standards sorgen für Liquidität und Transparenz

Als weiteres Argument für Verbriefungen gilt die Sicherheit. Da Verbriefungen stark gestreute Investments sind und zugleich besichert sein können, ist die Anlageklasse je nach konkreter Ausgestaltung sehr stabil. Anders als in den USA, punkten Verbriefungen aus Europa mit unterschiedlichen Beleihungswerten, höheren Kreditvergabestandards sowie Verwertungs- und Rückgriffrechte. Hinzu kommt ein hoher Zinsüberschuss, welcher Investoren vor Verlusten schützen kann. All diese Parameter lassen sich bei Verbriefungen aktiv steuern.  Auf diese Weise können Finanzprodukte entstehen, deren Chance-Risiko-Profil exakt den Anforderungen der Investoren entspricht.

Und auch nach einem Investment sind Investoren mit clever konzipierten Verbriefungen gut aufgestellt. Oftmals entspricht deren Handelbarkeit der Liquidität etablierter Anlageklassen, wie beispielsweise Unternehmensanleihen. Dank der während der vergangenen Jahre immer stärker ausgebauten regulatorischen Standards, hat sich auch die Transparenz rund um Verbriefungen verbessert. Neben Daten des EDW zur Marktsituation liegen öffentliche Ratings vor, welche Chancen und Risiken bewertbar machen.

Doch für wen eignen sich Verbriefungen überhaupt? Wohl keine zweite Anlageklasse lässt sich so individuell gestalten, wie Verbriefungen. Aus diesem Grund kommen verschiedene Anlegergruppen in Frage. Für wen sich die Anlageklasse konkret eignet, worauf Anleger achten sollten und warum ein starker Partner bei Verbriefungen über Wohl und Wehe eines Investments entscheiden kann, beantworten Ihnen die Experten der CAPSENSIXX in unserem Videe...



Zurück zur CXX.WOLRD - TIMELINE