Image

newsboXX: Krypto-Regulierung – Fluch oder Segen? Zukunft der Fondsbranche – digital gleich besser? Und 5G: Warum Kunden davon profitieren…

In der Februar-Ausgabe unserer newsboXX widmen wir uns ganz der Zukunft: Was kann die geplante Regulierung für Kryptowährungen und die Startup-Szene bedeuten? Darüber sprechen wir mit einem Blockchain-Spezialisten. Welche Themen die Fondsbranche künftig beschäftigen werden, zeigt eine aktuelle Studie. Außerdem fragen wir uns, was wir Kunden eigentlich vom Streit um 5G haben….

Vor etwas mehr als einem Jahr hing der Himmel für Krypto-Investoren voller Geigen. Die Digitalwährungen schossen in die Höhe und immer mehr Startups planten, sich mit Hilfe digitaler Währungen zu finanzieren. Nun plant die European Banking Authority (EBA) Regulierungsmaßnahmen. Neben Geldwäsche könnte auch das stromfressende Krypto-Mining reglementiert werden. Wie genau, ist aber noch unklar. Während einige Marktteilnehmer skeptisch sind, gibt Moritz Hohenwarter vom Verbriefungs-Spezialisten Oaklet GmbH, Entwarnung. Einerseits sei noch nicht klar, wie Kryptowährungen reguliert werden und andererseits könnten sinnvolle Maßnahmen die Bedingungen rund um Blockchain-Investments verbessern. Wenn schwarze Schafe es künftig schwerer hätten, könnten junge Startups mit guten Ideen die Möglichkeiten von Kryptowährungen wenn möglich sogar noch effektiver nutzen als zuvor. Was der Krypto-Kenner genau sagt? Dazu mehr im Video unserer aktuellen newsboXX.

Auf dem Weg in die Zukunft befindet sich auch die Fondsbranche. Wie eine Studie der Berater von Oliver Wyman zeigt, werden zehn Themen Asset Manager auf Trab halten. Zentrale Rollen nehmen dabei Technologie und Daten ein. Die zehn Themen im Überblick:


1. Outsourcing von Dienstleistungen
2. Langfristig denken und sich engagieren – Eigentümer statt Investor
3. In IT-Infrastruktur investieren. Wichtig dabei: Schnittstellen!
4. Datenanalyse hilft dem Vertrieb
5. Technologie macht individuell verwaltete Kundendepots günstiger
6. Reform des Leitzinssatzes Libor geht auch Asset Manager an
7. Vielfalt setzt sich durch – gerade in der Belegschaft
8. Vorreiter bei Nachhaltigkeit sein rechnet sich
9. Cyber-Risiken ernst nehmen
10. Kleinere Häuser werden zu Übernahmezielen


Was Branchenkenner Klaus-Dieter Erdmann über die Studie denkt, sehen Sie oben im Video. Seine Meinung rund um Daten bei der Bewertung von Fonds erfahren Sie im extra Beitrag auf CXX.WORLD. Drittes Thema unserer aktuellen newsboXX ist der Einstieg von 1und1-Drillisch in den Bieterkampf um die 5G Lizenzen. Diese werden noch in diesem Frühling versteigert und sollen Milliarden einbringen. Während niemanden überrascht hat, dass die Deutsche Telekom, Vodafone und auch Telefónica um die Lizenzen bieten, war dieser Schritt für 1&1-Mutter United Internet aus dem beschaulichen Montabaur schon überraschender. Als erste Reaktion sank der Aktienkurs und auch Analysten zeigten sich skeptisch. 1&1-Gründer Ralph Dommermuth aber ist optimistisch und sieht das Engagement seines Unternehmens positiv – für Deutschland und auch für United Internet selbst.

Wie sehen Sie das? Sind vier Mobilfunkanbieter einer zu viel oder belebt Konkurrenz das Geschäft? Kommentieren Sie und teilen Sie Ihre Meinung unter dem newsboxx-Video! Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.



Zurück zur CXX.WOLRD - TIMELINE